UNSER ENGAGEMENT

unsere Austria

 

Es ist unser Anspruch Woche für Woche alles zu geben und von Tag zu Tag die Austria zu unterstützen. Dies vollbringen wir vor allem mit farbenfrohen Choreographien, einem möglichst lautstarken Support auf der Nordtribüne und einem starken Rückhalt für unsere Austria bei den Auswärtsspielen. Darüber hinaus engagieren wir uns auch anderweitig für unseren Sportclub mit diversen Aktionen und Ideen. So starteten wir beispielsweise 2014 eine "Let´s do it" Aktion bei der wir das Reichshofstadion farblich extrem aufgepeppt haben. An diesem Tag legten wir den Grundstein für weitere Verschönerungsarbeiten, die vom Verein 2015 vollzogen wurden. Aufgrund der ungewissen Stadion-Situation, schlummert dieses Projekt aber momentan.

soziales Engagement

 

Weiters initierten wir im September 2015 eine T-Shirt Aktion, bei der wir rund 500 Shirts unter unser Publikum brachten, um dem Spiel gegen Austria Salzburg einen besonderen Stempel aufzudrücken. Ein weiteres Highlight ist das alljährliche Simon-Wüsthoff Fanturnier, zu Ehren eines verstorbenen Fanclubmitglieds. Ebenso liegt uns ein ausgewogenenes soziales Engagement gegenüber unserer Gesellschaft am Herzen, welches wir durch unser Handeln immer wieder unterstreichen und somit unser Engagement abrundet.

 

 

Ligaalltag

 

Seit dem Bundesligaabstieg 2000 spielt unsere Austria durchgehend in der zweiten Liga. Der Ligaalltag gestaltet sich bis auf wenige, positive Ausnahmen als Tristesse, die Zuschauerzahlen der Konkurrenzvereine sind zum weinen, kommen doch oftmals nie über 1.000 Zuschauer.

 

Folglich ist es eine Herzensangelegenheit, dass unsere Austria in Österreich und vor allem in dieser Liga positiv heraussticht und eine einmalige Position genießt. Dieses Alleinstellungsmerkmal wollen wir mit unserem Engagement, den vielen Choreographien, dem besonderen Support in dieser Liga, unserer Kreativität und unseren anderen Aktionen unterstreichen und weiterausbauen. Dennoch sind wir uns dessen bewusst, dass es immer Luft nach oben gibt. Nach Perfektionismus zu streben ist sinnlos, den diesen verkörpern wir sicherlich nicht.

 

 

Nordtribüne Lustenau