80. Jahrestag - Auflösung der Austria

13.03.2018

Heute jährt sich die Auflösung der Austria zum 80. Mal. Am 13.03.1938 - am Tag des offiziellen Anschlusses an Nazi-Deutschland - trug sich am Blumenauplatz folgende Szenerie zu: Drei Nazis betraten das Trainingsgelände und beendeten den Spielbetrieb mit den Worten: “Jungs, hört auf zu trainieren euer Verein wurde aufgelöst“. Die behördliche Auflösung wurde dabei aufgrund der „vaterländischen Einstellung“ des Vereins vollzogen.

 

Das Vereinsleben der Austria sollte mehr als sieben Jahre zum Erliegen kommen. Gebeutelt von den Wirren des Krieges, rollte nichtsdestotrotz schon am 5. August 1945 der Ball zum ersten Mal gegen eine französische Besatzungsmannschaft wieder.

Die damaligen Bedingungen waren katastrophal: Fußballschuhe und Trikots mussten auf dem Schwarzmarkt organisiert werden, Essen war rar, die Vereinskassa fehlte und der Platz wurde in einem desolaten und zerstörten Zustand vorgefunden. Dennoch konnte die erste Partie mit 7:1 gewonnen werden.

 


Bei der ersten Vereinsversammlung nach dem Krieg wurde beschlossen, „den Verein frei von jeder politischen Grundlage zu führen“. Nicht zuletzt dank des unermüdlichen Einsatz einiger Austrianer – allen voran Ernst „Pirra“ Hollenstein – konnte unser Verein relativ schnell zur "Normalität" zurückkehren.

 

 

 

Please reload

aktuelles

October 9, 2019

Please reload