ÖFB Cup: SV Stripfing/Weiden - Austria Lustenau

14.07.2017

Raus aus dem immer gleichen Ligaalltag und rein in das Cupvergnügen. Auch dieses Jahr wurde der Auslosung mit Spannung entgegen gefiebert. Mit dem SV Stripfing zog man ein ganz unbekanntes Los und so wurde zuerst Google gefragt, wohin  die Reise eigentlich genau geht. Am Ende Österreichs, im Bundesland Niederösterreich, im Weinviertel und schon dicht an der slowakischen Grenze liegt das kleine Dorf also.

 

Für das Team Reiseorganisation gestaltete sich die Wochenendplanung doch eher schwierig, denn wo ist in der Nähe etwas los, um 30 Leute zufrieden zu stellen. In Stripfing definitiv nicht. Also begann man mit der Suche im Umkreis von 30 Minuten und wurde auf das kleine Städtchen Wolkersdorf im Weinviertel aufmerksam. Schwimmbad, Heurigen, Hotel für 30 Leute, ein kleines Zentrum, Stadtfest mit Vergnügungspark – da waren sich dann alle sicher.

 

Der erste 9er Bus machte sich schon Freitagmorgen auf den Weg, um das Wochenende optimal zu nutzen. So traf man mitten am Nachmittag in Wolkersdorf ein, mehr oder weniger topfit. Gleich danach ging es auf Stadterkundung und zum ersten Heurigen, um die örtlichen Weine zu degustieren. Im  Stadtwirtshaus haben wir uns dann mit Essen gestärkt und es folgte eine flüssige Nacht auf dem Pfarrkirchtag. Festzelt im Hof des Schlosses – sehr schick.

 

Am Samstag wartete man nur auf den anderen Teil der Meute und versuchte mit allen Mitteln den Kater zu vertreiben. Um kurz nach Mittag bogen die 2 Busse und das Auto dann endlich auf den Hotelparkplatz ein und ging gemeinsam wieder in die Stadt um zu Essen und zu Trinken. Gelungener Nachmittag bevor es um 15:30 Uhr zum 30 Minuten entfernten Stripfing ging. Durch nie endende Felder und kleine Dörfer gelang man an unser Ziel. Der Platz war so zu erwarten und man machte es sich hinter dem Tor gemütlich.

Empfang der Leute in Stripfing sehr nett und so stand einem schönen Fußballnachmittag nichts im Wege. Support war ganz ok – Spiel grausam. Hoffentlich finden sich die unzähligen neuen Spieler noch und werden zu einem Team – ansonsten wird nicht viel zu holen sein. Schlussendlich gewann man doch noch 1-0 durch Neuzugang Christopher Drazan.

 

Der Abend wurde wieder auf dem Fest in Wolkersdorf verbracht, wo wir und die Schlagerband für tolle Unterhaltung sorgten. Auf jeden Fall 3 geniale Tage im Osten Österreichs.

 

Please reload

aktuelles

Please reload