Danke Christoph Stückler

20.05.2017

Es gibt nicht viele Profis, die über 350 Spiele für einen Verein bestreiten. Christoph Stückler war einer davon. Viele Jahre trug er dabei die Kapitänsbinde und verhielt sich stets loyal gegenüber der Austria.

 

Der Fußball lebt von Emotionen und Menschlichkeit, das sind die Antriebe und die Herzen des Fußballs. Dieses Stück Dankbarkeit - noch einmal von Beginn in seinem Reichshofstadion aufzulaufen - hätte er sich verdient. Sehr zum Unmut der gesamten Austria Familie verwehrte ihm Lipa dies aber und setzte mit einem unverständlichen Interview noch eins drauf.

 

So bekam Stücki erst bei seiner Einwechslung den gebührenden Szenenapplaus geschenkt und noch ein letztes Mal hallte sein Name durchs Reichshofstadion. Und das an einem Tag, an dem sonst wenig Raum für einen positiven Blick in die Zukunft blieb.

 

Deine Entscheidung, in Wattens nicht mehr für die Austria auflaufen zu wollen, ist zu respektieren. Dennoch würden wir uns freuen, wenn du dir das grün-weiße Trikot nochmal überstreifen würdest.

 

Und wenn nicht? Dann gibt es noch einen freien Platz im Fanbus.

 

Danke Stücki!

 

 

Danke Stücki!

 

 

Please reload

aktuelles

Please reload